Warenkorb

0 Artikel-0,00 €
Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

0

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Sow Shin Europe GmbH
(im folgenden: Sowshin)

1. Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Kaufverträge zwischen der Sowshin und ihren Kunden. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden gelten nicht, auch wenn ihnen nicht ausdrücklich widersprochen wird.

2. Vertragsabschluss

Die auf der Sowshin Webseite unter www.sowshin-gartenmoebel.de eingestellten Artikel sind unverbindliche Aufforderungen an den Kunden, Ware zu bestellen. Mit seiner Bestellung gibt der Käufer ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages an Sowshin ab. Sowshin wird den Eingang einer Bestellung unverzüglich per Email bestätigen (Bestellbestätigung), diese Bestätigung stellt noch keine Annahme des Angebotes dar. Ist bestellte Ware nicht lieferbar, behält sich Sowshin das Recht vor, die Bestellung des Kunden insoweit nicht anzunehmen, sodass ein Vertrag nicht zustande kommt. Bereits geleistete Anzahlungen des Kunden werden in diesem Fall unverzüglich erstattet. Sowshin kann das Angebot des Kunden binnen einer Frist von fünf Werktagen annehmen. Die Annahme des Angebotes erfolgt per Email durch eine Auftragsbestätigung oder durch den Versand der Ware.

3. Preise, Versandkosten

Alle angegebenen Preise sind Endpreise in Euro, die die gesetzliche Mehrwertsteuer von derzeit 19% beinhalten.
Zusätzlich zum Kaufpreis können Verpackungs- und Versandkosten anfallen, deren Höhe sich nach dem Umfang der Bestellung und der Art der vom Kunden gewählten Versandart richtet. Die Höhe dieser zusätzlichen Kosten wird dem Kunden vor Abgabe seiner Bestellung angezeigt.

4. Zahlungsweisen

Der Kunde hat die Wahl zwischen verschiedenen Bezahlmethoden, die beim Bestellvorgang angezeigt werden.

Zahlung per Vorkasse:
Sowshin wird das Angebot des Kunden auf Abschluss eines Kaufvertrages per Email bestätigen. In dieser Email wird Sowshin die Kontoverbindung mitteilen, auf die der Kaufpreis einzuzahlen ist. Der Kaufpreis ist sofort fällig. Der Versand der Ware erfolgt binnen fünf Werktagen nach Zahlungseingang.

Zahlung per Sofortüberweisung:
Der Kunde muss hierzu seine Kontozugangsdaten sowie eine TAN eingeben. Der Versand der Ware erfolgt binnen drei Werktagen nach Durchführung der Überweisung.

Zahlung per Paypal:
Diese Zahlungsweise setzt voraus, dass der Kunde über ein Paypal-Konto verfügt.

5. Lieferung

Die Zustellung der bestellten Ware erfolgt nach Wahl von Sowshin durch DHL, DPD oder eine Spedition. Die Ware ist dabei gegen Verlust und Beschädigung gesichert. Die Lieferung erfolgt unter der angegebenen Lieferadresse an der Gehsteigkante. Weitere Leistungen kann der Käufer auf eigene Kosten unmittelbar mit dem ausführenden Frachtführer vereinbaren.
Soweit nicht abweichend vereinbart oder gekennzeichnet, sind angegebene Lieferzeiten unverbindlich.
Teillieferungen sind zulässig.

6. Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung aller Verbindlichkeiten bleiben gelieferte Waren Eigentum von Sowshin.

7. Rückversand, Kostentragung und Wertersatzpflicht bei Widerruf

Ist der Kunde Verbraucher, steht ihm ein gesetzliches Widerrufsrecht zu, über das der Kunde nach Abgabe seiner Bestellung umfassend per Email informiert wird. Übt der Kunde sein Widerrufsrecht aus, so gilt das nachfolgende:

Sowshin wird die vom Kunden empfangenen Zahlungen (Kaufpreis und Versandkosten) erstatten; ausgenommen hiervon sind Mehrkosten, die auf Wunsch des Kunden angefallen sind, weil er statt der angebotenen Standardlieferung eine schnellere Expresslieferung gewählt hat. Für die Erstattung wird dasselbe Zahlungsmittel verwendet, das bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt wurde, es sei denn, mit dem Kunden wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Der Kunde ist verpflichtet, die Ware unverzüglich an Sowshin zurückzusenden oder sie Sowshin zu übergeben; hierzu wird Sowshin dem Kunden einen Rücksendeschein zur Verfügung stellen. Der Kunde trägt die unmittelbaren Kosten der Rücksendung. Sowshin kann die Rückzahlung empfangener Leistungen verweigern, bis Sowshin die Waren zurückerhalten hat oder der Kunde den Nachweis erbracht hat, dass er die Waren abgesandt hat. Der Kunde hat Wertersatz für einen Wertverlust der Ware zu leisten, wenn dieser Wertverlust auf einen Umgang mit den Waren zurückzuführen ist, der zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendig war.

Der Kunde ist bei Ausübung des Widerrufsrechts verpflichtet, Wertersatz für eine Verschlechterung der Sache zu leisten, soweit die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht.

8. Gewährleistung und Haftung

Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsregeln mit folgender Maßgabe: Bei Vorliegen eines Sachmangels, zu dem auch Transportschäden rechnen, ist Sowshin nach eigener Wahl zunächst zur Beseitigung des Mangels oder zur Lieferung einer mangelfreien Sache berechtigt.

Bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit haftet Sowshin für alle darauf zurückzuführenden Schäden. Für leichte Fahrlässigkeit haftet Sowshin nur bei Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht und nur für den vertragstypischen und zum Zeitpunkt der Begründung des Vertragsverhältnisses vorhersehbaren Schaden. Die Haftung für alle übrigen, durch leichte Fahrlässigkeit verursachten Schäden, insbesondere mittelbare Schäden, Mangelfolgeschäden und entgangenen Gewinn ist ausgeschlossen, sofern nicht eine zwingende gesetzliche Haftung besteht. Eine etwaige gesetzliche Haftung bei Körper- und Personenschäden sowie nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt hiervon unberührt.

Die Abtretung von Gewährleistungs- oder Schadensersatzansprüchen des Käufers ist ausgeschlossen.

9. Bildrechte

Die auf der Webseite der Sowshin verwendeten Fotographien und Produktabbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Alle Bildrechte liegen bei Sowshin oder ihren Partnern. Eine Verwendung ohne vorherige ausdrückliche Genehmigung ist nicht gestattet.

10. Leistungs- und Erfüllungsort, Rechtswahl, salvatorische Klausel

Leistungs- und Erfüllungsort ist Sinnsheim.
Ist der Käufer Kaufmann, gilt der Sitz des für Sinnsheim örtlich zuständigen Amts- oder Landesgerichts als ausschließlicher Gerichtsstand für alle Verbindlichkeiten aus der Geschäftsbeziehung. Das gleiche gilt, falls der Käufer keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat.
Es gilt deutsches Recht mit Ausnahme des UN-Kaufrechts.
Sollten eine oder mehrere Bedingungen dieser AGB ungültig oder nichtig sein oder werden, so bleibt die Geltung des Kaufvertrages und dieser AGB im Übrigen hiervon unberührt. Die Parteien werden in diesem Fall eine gesetzeskonforme ergänzende Vereinbarung treffen, die an Stelle der unwirksamen oder nichtigen Klausel tritt und die deren wirtschaftlichem Ziel möglichst nahe kommt.

Stand 02.2015